Lesung: "Briefwechsel" mit der Autorin Doreen Mechsner

Endlich wieder aufeinander zugehen, endlich wieder miteinander reden, einander endlich wirklich zuhören

„Zu jeder Kommunikation gehört das Wohlwollen des anderen“

Max Frisch


 

 

Sicherlich haben Sie auch schon erlebt, wie Corona Ihren Bekannten-, Freundes- und vielleicht sogar Familienkreis gespaltet hat. Teilweise sind die entstandenen Gräben inzwischen sehr tief. Mit meinem Buch „Briefwechsel. Stimmungsbild einer viralen Krise“ versuche ich eine Brücke zu schlagen zwischen den Menschen mit ihren unterschiedlichen (An-)Sichten zum Virus und der Krise.

Ich freue mich, Ihnen Auszüge aus meinem „Briefwechsel“ zwischen Hannelore und Nora vorzulesen und lade Sie ein, anschließend ins Gespräch zu kommen.

Während Corona die Menschen rund um Hannelore und Nora spaltet, wird das Virus für die beiden Frauen zum bindenden Element.

Es ist die Frage ihres zehnjährigen Enkels Max: „Oma glaubst du eigentlich, dass Corona so wichtig ist, dass die Kinder später in den Geschichtsbüchern darüber lesen werden?“, die die 74-jährige Hannelore dazu veranlasst, Freunde und Bekannte zu bitten, ihre Gedanken und Meinungen zur Corona-Krise aufzuschreiben.

Eine der Adressatinnen ist die 47-jährige Nora.

Auf frappierend einfache Art zeigen Hannelore und Nora, wie man trotz unterschiedlicher Ansichten, miteinander im Gespräch und sich dabei wohlgesonnen bleiben kann.

Ganz nebenbei sammeln sie die Meinungen und Gedanken ihrer Freunde und weben diese in ihren sehr bewegenden Briefwechsel ein

 

Termin:       Fr, 1. Oktober 2o21

Anmeldung: doreenmechsner@gmx.de

Ort:
habondia-Hof
Münchehofer Str. 9
15374 Dahmsdorf bei Müncheberg
Tel.: 033432 - 73 62 99
mail@habondia.de
Uhrzeit:
18.30 Uhr bis ca 20.00 Uhr
Preis:
Preis: Eintritt bei Austritt. Entscheiden Sie selbst, wie viel Ihnen der Abend wert war. * *Empfohlener Austrittspreis: 7,50€.